wedding sparen

Kosten und Spartipps für eure Hochzeit

Was kostet eine Hochzeit?

Die anfallenden Hochzeitskosten sind für viele ein leidiges Thema. Jedes Pärchen möchte natürlich eine Traumhochzeit planen, ohne an das gute Geld zu denken. Aber ganz ehrlich, in Wirklichkeit braucht ihr sehr viel Geld, um nicht in eine Schuldenfalle zu geraten. Das wäre defintiv kein guter Anfang für eure Ehe.

Es ist daher sehr wichtig zu wissen, wie viel eine Hochzeit zu Beginn der Planung kostet, ein realistisches Budget festzulegen und das Geld richtig zu verwalten. Denn eine gute Planung kann euch serh viele Kosten einsparen.

Die erste Frage ist also: "Wie viel kostet eine Hochzeit?" Wir sagen euch hier, was ihr über die Hochzeitskosten wissen müsst und wie ihr die Kosten der Hochzeit im Auge behalten könnt.

Die Kosten der Hochzeit mit Bedacht planen

Für welche Aspekte der Hochzeitsplanung muss ich mit hohen Kosten rechnen? Die größten finanziellen Posten einer Hochzeit hängen natürlich davon ab, welche Art von Hochzeit ihr feiern möchtet. Die Kosten einer Hochzeit sind so individuell wie die Hochzeit selbst. Alleine ohne die Familie zu heiraten, bedeutet nicht billig zu heiraten: Wollt ihr beide in New York mit einem schicken Essen, einem teuren Hotel und einem guten Fotografen heiraten? Dann kann es genau so viel kosten, wie eine große Familienhochzeit  mit vielen helfenden Händen. Vor der Aufstellung eines Budgets, solltet ihr darüber nachdenken, welche Art von Hochzeit ihr feiern möchtet und wo eure Prioritäten liegen. Die wichtigste Frage ist defintiv: Was ist euch bei der Feier wirklich wichtig?

 

Die wichtigsten Punkte festhalten

Wenn ihr in euren Ideen sehr unterschiedlich seid, dann macht euch eine Liste der wichtigsten Punkte, auf die ihr keineswegs verzichten wollt - das erfordert manchmal Kompromisse! Versucht diese Punkte mit mehr Geld zu budgetieren als andere. Schließlich sind das die Punkte, die für euch bei der Hochzeit wirklich wichtig sind!

 

Die Basics einer Hochzeit

Einladungskarten (Kirchenheft, Tischkarten, Gästebuch, Danksagungskarten): ca. 400-700€

Hochzeitsauto (Oldtimer): ca. 300-800 € Miete

Ringe: ca. 500-2.000 €, je nach Material und Gestaltung.

Kosten für einen Tanzkurs: 100-200 €

Braut (Kleid, Schuhe, Frisur ect.): 1.000-3.000 €

Bräutigam (Anzug, Schuhe): 500-1.000 €

 

getting ready


Versteckte Hochzeitskosten

Ein typischen versteckte Kosten liegen oft bei den Klassikern, die bei vielen Hochzeiten auftauchen. Denkt daran, beim Versand von Hochzeitseinladungen und Danksagungen mit dem Porto zu beginnen: Oft sind Größe und Gewicht entscheidend für höhere Portokosten. Wenn eure Hochzeitsfeier länger dauert als geplant, berechnen die Dienstleister wie der DJ, die Hochzeitsfotografen und Videofilmer diese ungeplanten Überstunden. Wir empfehlen euch daher, den Preis für zusätzliche Stunden im Voraus zu klären und eure Hochzeit bessser zu planen. 

Kalkuliert auch im Hochzeitskleid und im Anzug zusätzliche Kosten mit ein, die sich aus notwendigen Änderungen ergeben. Je nach Aufwand sind diese unterschiedlich. Und vergesst nicht: Das Standesamt und die Kirche erheben eine Gebühr für ihre Dienste. 

 

Gebühren der Standesamtlichen Trauung: 50-150 €

Standesamtliche Trauung mit Feier (Gebühren, Familienbuch, Kleidung, Essen mit der Familie ect.: ca. 1.000 € 

Freie Trauung (Freie/r Trauredner/in): 500-1.000 €

 

kuchen torte

 

Nützliche Tipps zum Sparen für eure Hochzeit

Wenn das Hochzeitsbudget nicht allzu groß ist, dann setzt euch hin und denkt darüber nach, wo man am besten Kosten sparen können: Welche Dinge sind euch nicht so wichtig? Muss es die teure Hochzeitstorte sein oder reichen euch 3 kleine Torten mit selbstgemachten Kuchenfiguren? Eure Oma kann euch hier bestimmt helfen. Muss es die teurere Location sein oder ist eine Hochzeit in einem rustikaleren Ambiente nicht auch schön und edel wenn ihr etwas selbst Hand anlegt und liebevoll Dekoriert?

 

Hochzeitstorte: 150-350 €

Location: 250-500 €

Besondere Location: 2.000-4.000 €

Dekoration: 600 - 800 €

 

Spart bei den Kosten der Save-the-Date Karten

Damit alle Gäste die Möglichkeit haben, ihren Urlaub rechtzeitig zu planen informiert das Brautpaar schon vor dem Versenden der Einladungskarten die Hochzeitsgäste über das Hochzeitsdatum. Save-the-Date Karten sind ein beliebter Trend zur Ankündigung von Hochzeitsterminen, der in den letzten Jahren stark zugenommen hat. Die Gestaltung solcher Karten im Internet verursacht jedoch hohe Druck- und ggf. Versandkosten, wenn die Karten per Post an die Gäste geschickt werden. Aus diesem Grund sind in unserem Hochzeitspaket die Einladungskarten bereits inklusive. Wollt ihr exklusive magnetische Karten für den Kühlschrank, dann bezhalt ihr nur die Zusatzkosten, nicht aber die Gestaltung. Alternativ könnt ihr die Karten auch selber gestalten und kostengünstig bei einer Online-Druckerei wie www.wirmachendruck.de bestellen. Dabei könnt ihr bis zu 70% sparen. Fragt eure Freunde ob sie euch bei der Druckdatenerstellung helfen können. 

 

Bei den Bewirtungskosten sparen

Wenn ihr bei der Bewirtung eurer Hochzeitsgäste sparen wollt, beginnt mit eurer Trauung erst am späten Nachmittag mit einem Sektempfang und Snacks, statt Kaffee und Kuchen. Es ist auch völlig okay, dass Gäste für Cocktails oder spezielle alkoholische Getränke selber bezahlen. Es lohnt sich aber, mit der Location eine Pauschale für Bier, Wein, Wasser und Säfte zu vereinbaren. Sollte ein Teil der Hochzeitsgesellschaft den teuren Bourbon trinken, müsst ihr euch darüber keine finanziellen Sorgen machen.

 

Essen (80-100 Personen): ca. 35 € p.P. insgesamt  ca. 2.800-3.500 €

Getränke (80 - 100 Personen): 15-35 €

Sektempfang: ca. 3 € p.P.

hochzeitsfotograf-davidcray

 

Kosten bei Dekoration oder Dienstleistern einsparen

Wenn es um Dekoration geht, gibt es auch viele Möglichkeiten, Geld zu sparen. Gestaltet  gemeinsam mit euren Freunden und der Familie verschiedene Dekorationselemente - ein echtes Bastelvergnügen für alle, die gerne arbeiten! Erfahrungsgemäß raten wir euch das Budget für die Band und dem Fotografen wenn möglich nicht zu kürzen. Die Band sorgt für die richtige Stimmung und der Fotograf und Videograf sorgt für eine bleibende Erinnerungen die euch immer wieder beim anschauen der Bilder und Videos eine Freudenträne entlocken werden. Stellt euch mal vor, die Musik ist schlecht und die hälfte der Bilder sind unscharf oder zu dunkel.

 

DJ: ca. 500 €

Live Band: ca. 600-1.000 €

Fotograf (Ganztagesreportage): 900-2.500 €

Videograf (Ganztagesreportage): 1.500-3.500 €

Hochzeitsplaner (ca. 10-15% der gesamten Hochzeitskosten): ca. 1.000 - 2.000€

 

Die Hochzeitskosten sind höher als euer Budget?

Ihr könnt es kaum erwarten, ja zu sagen, aber ihr habt nicht genug Budget, um alle eure Freunde und Verwandten einzuladen? Ein Vorschlag von uns wäre, zuerst nur zu zweit oder in einer kleinen Runde zu heiraten und später, nachdem ihr Zeit zum Sparen hattet, ein großes Fest mit euren Lieben zu organisieren. Theoretisch könntet ihr auch einen Kredit aufnehmen um eure Hochzeit zu finanzieren, aber wollt ihr wirklich mit Schulden in euer neues Leben starten?

Facebook_180720_471_davidcrayDe

 

Kann eure Familie einen Teil der Kosten für die Hochzeit übernehmen? 

Früher war es noch anders, doch heutzutage gibt es keine festen Regeln mehr für die übernahme der Kosten. Natürlich könnt ihr eure Angehörigen, die euch nahe stehen, um finanzielle Unterstützung bitten. Zeigt engen Familienmitglieder eure Finanzielle Planung eurer Traumhochzeit und legt alle investitionen offen. Dann fragt ihr, ob eure Familie bereit wäre, für bestimmte Punkte Geld zur Hochzeit beizutragen.

 

Wie viel kostet eine Hochzeit insgesamt? 

Wie ihr vielleicht in diesem Artikel bemerkt habt, hängen die Kosten einer Hochzeit von einer Reihe von Faktoren ab. Darüber hinaus ist auch die Berechnungsgrundlage wichtig, z.B. sollten die Kosten der Flitterwochen in die Kosten der Hochzeit einbezogen werden? Die Frage "Was kostet eine Hochzeit?" kann daher nicht präzise beantwortet werden. Versucht auf jedenfall so zeit wie möglich eure Dienstleister und eure Location zu buchen, hier kann man oft noch sehr viel Geld sparen. Bei uns bekommt ihr als Frühbucher immer einen Rabatt. Wie können eure Hochzeit besser vorplanen und ihr bekommt einen nützlichen Geldbonus. 

 

Durchschnittliche Hochzeit (ca. 60 Personen): ca. 13.000 €

Durchschnittliche Hochzeit in den USA: ca. 30.000 - 60.000 €

 

Wie helfen euch!

Da eine gute Planung der Trauung wertvolle Zeit und viel Geld sparen kann, haben wir hier bereits eine detaillierte Checkliste für euch zusammengestellt! Dies wird euch hoffentlich helfen, den Planungszeitraum so stressfrei wie möglich zu überstehen. Weitere wertvolle Tipps rund um das Thema Hochzeit könen wir euch gern bei uns im Büro geben. 

 

Ihr habt noch Fragen? Kein Problem, ihr könnt uns jederzeit über das Kontaktformular eine Nachricht schicken. Wir werden innerhalb kürzester Zeit antworten oder zuruckrufen.

david-cray-claudia-hochzeitsfotograf-videograf

David & Claudia

Hochzeitsfotograf/in & Videograf/in
Hochzeitsfoto

5 Tipps für perfekte Hochzeitsfotos

5 Tipps für perfekte Hochzeitsfotos

Selbst die schönsten Erinnerungen verblassen irgendwann, wenn man sie nicht festhält. Genau aus diesem Grund sind Fotos ein wichtiger Bestandteil einer jeden Hochzeit. Wir haben für euch 5 Tipps zusammengestellt, damit eure Hochzeitsfotos auf jeden Fall perfekt werden.

Die vorherige Absprache mit dem Fotografen

Nachdem ihr einen Fotografen, der in euren finanziellen Rahmen passt, ausgewählt habt, ist ein persönliches Kennenlernen absolut empfehlenswert. Passt es menschlich zwischen euch? Stimmen eure Vorstellungen überein? An eurem großen Tag sollt ihr euch wohlfühlen und das Thema Fotos vertrauensvoll in die Hände des Fotografen geben. Bei solch einem Vor-Treffen könnt ihr den Fotografen über den geplanten Tagesablauf informieren. Erzählt ihm, welche Programmpunkte euch am Herzen liegen und was ihr von den Fotos erwartet. Aber keine Sorge, der richtige Fotograf erkennt sehr schnell, wie er euch glücklich macht. Zu guter Letzt solltet ihr einige Locations für das Paar-Shooting gemeinsam besichtigen und euch festlegen. Das Vorgespräch für eure Hochzeitsfotos mit dem Fotografen ist auch der richtige Ort noch offene Fragen zu klären. Viele Fragen und Sorgen bezüglich des Shootingtags teilt ihr aber mit anderen Kunden.

Aus diesem Grund gibt es hier eine wertvolle FAQ-Seite mit vielen wichtigen Fragen und Antworten. Das soll kein Gespräch ersetzen, klärt vielleicht aber schon erste Fragen, vielleicht sogar solche, die ihr euch noch gar nicht gestellt habt. Sollte euch dennoch etwas unklar sein, schreibt mich an – ich nehme mir gerne Zeit euch alles zu erklären.

Hochzeitsfoto

Ein entspanntes Brautpaar-Shooting

Vielleicht gibt es Orte in eurem Leben, mit denen ihr etwas verbindet und die euch als Paar etwas bedeuten – an solchen Orten entstehen die perfekten Hochzeitsfotos. Optimal ist ein Ort in der näheren Umgebung, jedoch nicht auf dem Gelände der Feier. Dieser Ort bedeutet gleichzeitig eine Auszeit für das Paar. Wichtig ist, dass ihr eure Gäste in dieser Zeit gut versorgt wisst. Plant einige Snacks ein und bietet euren Gästen etwas Action. Bindet hierfür eure Trauzeugen ein – dafür sind sie da. Abseits der Feier, könnt ihr euch nun ohne Stress ganz den Fotos widmen. Am schönsten werden die Bilder, wenn ihr versucht den Moment der Zweisamkeit zu genießen und mich als Fotografen auszublenden. Lasst euren Gefühlen freien Lauf, geht spazieren oder übt noch einmal euren Hochzeitstanz.

Im Anschluss an euer Paar-Shooting sorgen Gruppenfotos mit eurer Familie und euren Freunden für viele schöne Erinnerungen.
Mein Tipp: Wie wäre es mit einer Drohne, welche die Hochzeitsgesellschaft aus der Luft aufnimmt? Die Preise findet ihr hier

Drohnenfoto vom Hotel & Restaurant Schöne Aussicht

Spielerischer Fotospaß

Unabhängig von den offiziellen Gruppenfotos, wollt ihr lustige Fotos, die sich von den klassischen Fotos einer Hochzeit unterscheiden? Dann gibt es jede Menge Spiele und Accessoires, die das eine mit dem anderen verbinden. Mittlerweile fast überall bekannt und außerordentlich beliebt sind Photobooth-Accessoires. Ob Hüte, Fliegen und Krawatten, oder Nerd-Brillen – die bunten Papp-Accessoires sorgen immer für Spaß. Hier könnt ihr euch über meinen Photobooth informieren. 

Um nicht immer die gleichen Personen auf den Fotos zu sehen, bietet sich ein weniger bekanntes Hochzeitsspiel an. Verteilt zu Beginn eurer Feier an jeden Gast die Hälfte eines Fotos des Brautpaares. Im Laufe der Feier müssen nun alle Gäste ihr zugehöriges Puzzleteil finden und ein gemeinsames Foto schießen. Die Fotos können dann beispielsweise in einem Hochzeitsalbum eingearbeitet werden und ihr könnt euch noch jahre später daran erinnern wer alles dabei war.

photobooth_titel
Facebook_(146-36)

Das perfekte Getting Ready – 6 geniale Tipps!

Das perfekte Getting Ready - 6 geniale Tipps!

Beim Getting Ready wird eine Frau zur Braut. In diesem Zeitraum passiert so viel Schönes und Unwiderbringliches. Tränen und Lachen, Deko und Details über die ihr euch monatelang den Kopf zerbrochen habt. Als professioneller Hochzeitsfotograf, werde ich euch trotz Lockenwickler und Lampenfieber mit sicherheit fantastisch aussehen lassen - also macht euch da keine Sorge.  Diese Phase des Tages ist für etwas ganz besonders, weil wir eine sehr intime Zeit mit Braut und Bräutigam verbringen dürfen und nicht selten persönliche und emotionale Momente miterleben. Die Spannung auf den ganzen Tag, auf die Zeremonie und auf alles worauf schon so lange hin gefiebert wurde, steigert sich ins unermessliche. Wie wichtig das Kennenlernen und die Sympathie zwischen Brautleuten und dem Fotografen ist, erkennt man hie beim Getting Ready denn hier kommt es zum ersten Mal zum tragen. 

Wann geht's los?

Bei unseren Reportagen beginnen wir meistens so, dass wir noch die letzten Haare/Makeup Aktivitäten bei der Braut und das Anziehen des Kleides fotografieren können. Es sollte auch noch genügend Zeit sein um alle Details, wie zB. Kleid, Schmuck und Schuhe, zu fotografieren. Dieser grobe Zeitablauf passt auch für die parallel stattfindenden Bräutigamaktivitäten. Da wir gern zu zweit arbeiten kann dies für einen einzelnen Kollegen natürlich unterschiedlich sein. Generell bietet sich in so einem Fall an, dass es nicht zwei unterschiedliche Orte sind. Eine grobe Richtlinie ist z.B. dass wir ca. 1 bis maximal 1,5 Stunden bevor die Braut den Ort vom Getting Ready verlässt, beginnen. Sofern wir auch gleichzeitig Video drehen, sollten es eher 1,5 Stunden sein.  Dies ist natürlich nur eine grobe Richtlinie und immer individuell abhängig von eurer eigenen Tagesplanung. BONUS TIPP: Bevor es nach dem Getting Ready richtig los geht nehmt euch (Braut und Bräutigam) unbedingt noch 5 Minuten zeit für eine handvoll Portraits. Speziell bei Bräuten sind diese Portraits unentbehrlich weil das Makeup noch richtig frisch und perfekt ist und egal was an dem Tag dann noch passiert (Freudentränen, etc) es gibt Bilder mit perfektem Makeup. Also ganz nach dem Motto: „Was man hat, hat man“.    

 

 

Ganztagshochzeit - Getting Ready

Haare Make-up – Dienstleister

Spätestens nach dem Tipp im Vorgespräch wisst ihr, dass wir unbedingt empfehlen, für Haare und Make-Up ebenfalls auf professionelle Dienstleister zurück zu greifen. Nicht nur für das perfekte Braut Styling, vielmehr sollte der Tag mit einem rundum Verwöhnprogramm entspannend beginnen. Mit den „Mädls“ und genügend Prosecco oder Champagner kann DER Tag der Tage richtig los gehen. Wichtig ist, dass du liebe Braut, dir im Vorfeld auch die Zeit für einen Probetermin nimmst, damit nichts schief geht. Wie auch bei der Fotografie gibt es beim Haare/Make-up Profis, gerne könnt ihr uns fragen ob wir euch jemanden empfehlen können. Dies ist natürlich abhängig von eurem Ort der Hochzeit. BONUS TIPP: Haare und Make-up gibt es sowohl aus einer Hand als auch solche die sich auf eine der beiden Sachen spezialisiert haben.
Ganztagshochzeit - Getting Ready

Kleidung der Braut (und Brautjungfern / Trauzeugen) beim Getting Ready

Da beim Getting Ready natürlich bereits Fotos entstehen, wenn die Braut und ihre Trauzeugin/Brautjungfern noch nicht im schönen Kleid stecken, ist es sehr empfehlenswert sich auch über die Kleidung während des Schminkens Gedanken zu machen. Dies könnte z.B. ein schönes helles und bequemes Sommerkleid oder eine Art Kimono sein. Bequeme Schlabberhosen oder Pyjama sind sicher ideal für ein Verwöhnprogramm, aber bei medialer Begleitung doch eher zu überdenken.

Location, wo sollte das Getting Ready stattfinden

Ideal für das Herrichten eigenen sich helle Hotelzimmer. Große Fenster liefern ein tolles Licht. Wenn ihr es euch aussuchen könnt, wählt ein Zimmer das nicht unbedingt viele knallige Farben oder (fixe, verbaute) Möbel hat. Z.B. Rote Vorhänge oder große grüne Teppiche reflektieren das Licht mit eben ihrer Farbe und sind eher ungünstig für natürliche Bilder. Sofern ihr euch in privater Umgebung für die Hochzeit vorbereitet, sollte der Raum der hellste im Haus bzw. der Wohnung sein und von nicht gebrauchten, großen Gegenständen (z.B. Bügelbrett, Hometrainer, oder Kinderspielsachen etc) bereinigt sein. BONUSTIPP: Im Hotel hat meist die Braut das „schöne“ und „große“ Zimmer oder die Suite. Damit für das Getting Ready vom Bräutigam aber nicht auf Licht und Raumqualität verzichtet werden muss, gibt es die Möglichkeit an der Rezeption zu fragen, ob zufällig ein unbewohntes, helles Zimmer frei ist welches für das Anziehen verwendet werden kann. Gibt es diese Möglichkeit nicht, wohnen vielleicht noch weitere Freunde/Gäste im Hotel auf deren Räumlichkeiten zurück gegriffen werden kann. Wenn also das Zimmer vom Trauzeugen des Bräutigams herhalten muss und dieses vielleicht schon am Vortag bezogen wurde, ist es zeitsparend und ratsam, wenn das Zimmer von herumliegenden Kleidungsstücken und Koffer bereinigt ist welche nicht unbedingt auf den Fotos zu sehen sein sollten.

Details, Einladungen und persönliche Gegenstände

Ein Teil der Vorbereitung ist auch, das Fotografieren von Details wie Ringe, Schuhe, Schmuck und natürlich dem schönen Brautkleid. Oft gibt es für den wichtigen Tag auch Erinnerungsstücke die mit dabei sind entweder als Andenken an einen geliebten Menschen oder einfach als schönes Symbol. Daher, wenn ihr davon Fotos haben möchtet stellt diese auch eurem Fotografen nach dem Eintreffen zur Verfügung oder Informiert ihn wo er die Details finden kann. Denkt vielleicht auch an eure schönen Einladungen wenn wir davon ein Foto machen sollen.

Liebesbriefe / Geschenke

Wer bekommt nicht gerne Geschenke an seinem Hochzeitstag und ihr habt mit Sicherheit auch schon daran gedacht euch gegenseitig etwas zu schenken. Wenn ihr möchtet, dass die Übergabe einer kleinen Aufmerksamkeit von eurem Fotografen festgehalten werden kann, überlegt euch dies vielleicht während dem Getting Ready zu tun. Meist sind die Trauzeugen die glücklichen Boten. Eine unbeschreiblich emotionale Geste und tolle Erinnerung ist es auch, wenn ihr euch ein zwei kurze Sätze gegenseitig schreibt. Sozusagen ein Liebesbrief-Zettelchen wie damals zu Schulzeiten ;-) Daraus entstehen Emotionen und emotionale Bilder.

FLASH MICH Fotobox – Grenzenloser Spaß zum Mieten!

Die FLASH MICH Fotobox, wird dich begeistern!

Die FLASH MICH Fotobox ist ein weiterentwickelter Photobooth (englisch für Fotoautomat) mit dem du kinderleicht äußerst witzige Fotos, Videos und Gifs in brillanter Qualität aufnehmen kannst. Deine Lieblingsaufnahmen kannst du dir gleich vor Ort in Laborqualität ausdrucken und über den sozialen Medien teilen.

Perfekt für deine Hochzeit, Familienfeier oder Firmenevent.

 

Verfügbar in Weißenfels, Leipzig, Jena, Erfurt, Naumburg, Halle und in vielen anderen Orten in Ost Deutschland

Ihr habt noch Fragen? Kein Problem, ihr könnt uns jederzeit über das Kontaktformular eine Nachricht schicken. Wir werden innerhalb kürzester Zeit antworten oder zuruckrufen.

david-cray-claudia-hochzeitsfotograf-videograf

David & Claudia

Hochzeitsfotograf/in & Videograf/in

Große Checkliste zur Hochzeitsplanung

So plant ihr euren großen Tag effektiv und stressfrei!

Egal, ob große Trauung oder kleine Zeremonie im Standesamt: Die Planung einer Hochzeit ist mit viel Arbeit verbunden. Fangt so früh wie möglich an, ideal sind mindestens sechs bis zwölf Monate vor der Hochzeit. Damit ihr an alles denkt, gibt es hier die große Checkliste für die Hochzeit.

  • 12 - 9 Monate vor dem Hochzeitstermin


    Bevor ihr so richtig in die Details eurer Hochzeitsplanung einsteigt, müsst ihr die Rahmenbedingungen klären: Welche Art von Hochzeit soll es werden, wie viele Gäste sollen ungefähr kommen, wo möchtet ihr heiraten.

  • Wie möchtet ihr heiraten?
    Standesamtlich, kirchlich oder beides? Oder tendiert ihr eher zu einer Hochzeit mit einem freien Theologen?
  • Hochzeitstermin festlegen
    Beachtet Feiertage, Urlaubszeit, örtliche Feste und große Sportereignisse (z.B. Endspiel bei einer Fußball-WM).
  • Hochzeitsfotografen buchen
    Innig, natürlich und echt – das sollen meine Bilder sein! Als Hochzeitsfotograf & Videograf bin ich deutschlandweit unterwegs und würde mich auf euch freuen. www.davidcray.de
  • Terminanfrage beim Standesamt und Kirche
    Achtet auch auf die Zimmergröße des Standesamts und die Gästeanzahl
  • Rahmen der Hochzeit festlegen!
    Größe und Art - traditionell oder außergewöhnlich? Eine erste Gästeliste hilft euch bei der Budgetplanung und der Wahl der Hochzeitslocation.
  • Budget beraten
    Erstellt bestenfalls einen übersichtlichen Kostenplan um eure Ausgaben besser zu kontrollieren.
  • Beratung einholen
    Falls ihr einen Hochzeitsplaner oder Zeremonienmeister möchtet, solltet ihr diesen frühzeitig informieren.
  • Passende Location suchen
    Sucht euch eine passende Location für eure Hochzeit. Beliebte Säle, Restaurants oder Hotels sind häufig frühzeitig ausgebucht!
  • Musik buchen
    Kirchenmusik, Hochzeitsband bzw. Hochzeits-DJ und eventuelle Showacts für die Hochzeit buchen.
  • Hochzeitsreise planen!
    Zu diesem Zeitpunkt könnt ihr meist noch Frühbucher-Aktionen ausnutzen.
  • Termin- und Planungsordner für eure Hochzeit anlegen
    Er hilft euch die Übersicht zu behalten, alle wichtigen Unterlagen und Dokumente können so leicht abgeheftet werden.
  • Besucht Hochzeitsmessen
    Hier erfahrt ihr die neuesten Trends, sammelt Ideen und gewinnt ein paar Eindrücke.
  • 9 - 6 Monate vor dem Hochzeitstermin


    Ein halbes Jahr vor der Hochzeit könnt ihr mit den Details anfangen und Dinge wie Fotograf, Catering und Blumen abstimmen. Ganz wichtig: Ihr solltet euch spätestens jetzt nach einem Brautkleid umsehen.

  • Erstellt eure endgültige Gästeliste
    Damit ihr bei den Einladungskarten auch wirklich an alle wichtigen Personen denkt, solltet ihr natürlich gemeinsam eine übersichtliche Gästeliste für die Hochzeit erstellen.
  • Trauzeugen bestimmen
    Standesamtlich sind Trauzeugen keine Pflicht mehr, doch sie helfen sehr oft bei der Organisation der Hochzeit und können euch einiges an Arbeit abnehmen.
  • Erstes Gespräch mit dem Standesbeamten und dem Kirchenvertreter
    Besorgt und sammelt fehlende Dokumente die für den Termin wichtig sind.
  • Plant den Ablauf der kirchlichen Trauung
    Welcher Trauspruch, welche Texte und Lieder sollen euch durch den schönsten Tag im Leben begleiten?
  • Hochzeitsauto mieten
    Umliegende Autohäuser helfen euch gern weiter. Bestimmt auch einen Fahrer, sonst steht ihr ohne da ;)
  • Über den Druck von Einladungskarten informieren
    Entweder nehmt ihr Kontakt mit einer Online-Druckerei auf oder lasst euch von einem Profi beraten. Ich empfehle gern die Werbeagentur www.winterbergpromotion.de. Sie ist günstig, zuverlässig und besitzt Stil.
  • Hochzeitstanz üben
    Ungeübte Tänzer können Tanzunterricht nehmen, manchmal gibt es spezielle Hochzeitstanzkurse.
  • Brautkleid raussuchen
    Die Braut sollte sich auf die Suche nach dem Brautkleid und den dazugehörigen Accessoires begeben. Oft findet man nicht auf Anhieb das passende. Außerdem brauchen Änderungen auch etwas Zeit.
  • 6 - 3 Monate vor dem Hochzeitstermin


    So langsam rückt der große Tag näher! Die Rahmenbedingungen sind mittlerweile geklärt und auf der Checkliste für die Hochzeit abgehakt. Jetzt geht es allmählich an die Feinheiten wie Traugespräch, Menüplanung und das Verschicken der Einladungskarten.

  • Trauringe und Hochzeitsschmuck raussuchen
  • Ausstattung für den Bräutigam raussuchen
    Preisgünstige Anzüge fangen schon ab 100,-€ an, können aber bis zu 1500,-€ und mehr kosten. Mit einer Komplettausstattung für 500,-€ macht man nichts falsch.
  • Aufgebot beim Standesamt und ggf. im Pfarramt melden
  • Entscheidung über den Blumenschmuck treffen
  • Hochzeitstorte bestellen
  • Hochzeitsmenü abstimmen
  • Tischdekoration mit Location abstimmen
  • Einladungskarten versenden
  • Sonderurlaub beim Arbeitgeber beantragen
  • Geschenketisch erstellen
    Eine Geschenke-Wunschliste erstellt ihr bestenfalls online. Nehmt euch viel Zeit dafür und informiert alle Gäste darüber. (z. B. http://www.flitterbook.de)
  • 3 - 1 Monat(e) vor dem Hochzeitstermin


    Die heiße Phase eurer Hochzeit beginnt. Habt ihr bislang noch keinen Frisör eures Vertrauens für Make-up und Haare, wird es allerhöchste Zeit.

  • Termin beim Frisör
    Die Braut sollte einen Termin beim Frisör und bei der Kosmetikerin vereinbaren. Die Brautfrisur und das Braut-Make-Up sollten ausprobiert werden.
  • Rücklauf der Einladungskarten prüfen und Tischplan erstellen
  • Unterkünfte für auswärtige Gäste buchen
  • Kirchenhefte für die Trauzeremonie drucken
  • Ablaufplan für den Hochzeitstag festlegen
    Erstellt einen Ablaufplan für den Hochzeitstag und teilt diesen mit wichtigen Gästen, den Trauzeugen, Fotograf und dem Restaurant mit.
  • Polterabend
    Organisiert den Polterabend bzw. fragt bei den Trauzeugen wegen eines Junggesellenabschiedes oder eines Junggesellinnenabschiedes nach.
  • Letzte Abstimmung
    Jetzt wird nochmal alles geprüft und die letzten Anpassungen bezüglich Hochzeitslokation, Gästeunterbringung, Gästetransport etc. vorgenommen.
  • Trauringe abholen
  • 2 - 1 Woche(e) vor dem Hochzeitstermin


    Nur noch zwei Wochen bis zur Hochzeit! Allmählich wird die Zeit knapp. Falls ihr direkt nach der Hochzeit in die Flitterwochen fahrt, solltet ihr euch schon mal überlegen, was ihr mitnehmen wollt und alles Fehlende besorgen.

  • Brautschuhe und Bräutigamschuhe einlaufen
  • Flitterwochen vorbereiten
    Hochzeitsreise bzgl. Sonnencreme, Pässe, Koffer, Reiserücktrittsversicherung, ausländische Währung etc. abschließend vorbereiten.
  • Friseurbesuch für den Bräutigam
  • Sonnen-, Nagelstudio und Kosmetiktermin für die Braut.
  • Notfalltasche für den Hochzeitstag befüllen:
    Zum Beispiel Make-up, Nähzeug, Bürste, Schmerztabletten, Taschentücher usw.
  • Polterabend, Junggesellen- bzw. Junggesellinnenabschied
  • Rücksprache mit Fotograf, Konditor, Frisör, Floristen, Musiker, etc. halten
  • Maniküretermin kurz vor der Hochzeit organisieren
  • Ein Tag vor der Hochzeit


    Einen Tag vor dem Event solltet ihr die Checkliste für die Hochzeit abgearbeitet haben. Nutzt den Tag lieber, um in Vorfreude zu schwelgen und zu entspannen. Legt abends alles für den großen Tag bereit.

  • Hochzeitskleidung noch einmal prüfen und für den großen Tag bereitlegen.
  • Ringe und Papiere bereitlegen
  • Täschchen mit Ersatzstrumpfhose, Puder, Kleingeld und Taschentüchern vorbereiten
  • Gemeinsam noch mal den Tagesablauf besprechen
  • Tage nach der Hochzeit


    Geschafft! Ihr seid Mann und Frau, die Hochzeit ist seit ein paar Tagen vorbei, doch es wartet trotzdem noch ein bisschen Arbeit auf euch. Damit ihr an alles denkt, gibt es auch eine Checkliste für all die Dinge, die nach der Hochzeit erledigt werden müssen:

  • Flitterwochen genießen
    Fahrt in die wohlverdienten Flitterwochen und lasst es euch so richtig gut gehen.
  • Rechnungen begleichen
  • Fotos anschauen
    Sucht euch die schönsten Hochzeitsfotos aus und lasst euch ein einmaliges Hochzeitsalbum erstellen.
  • Danksagungskarten entwerfen und verschicken
  • Namensänderung
    Bei einer Namensänderung solltet ihr die zuständigen Stellen informieren und Dokumente umschreiben lassen. Nicht vergessen sollte man auch das Türschild und den Briefkasten, den Telefonbucheintrag, Visitenkarten, Versandhäuser usw.
  • In den Erinnerungen schwelgen....
PDF

Große Checkliste zur Hochzeitsplanung und Hochzeitsvorbereitung

Download 
davidcray_2019_white

Folge uns auf Facebook oder Instagram um keine Sonderaktionen und Sparmöglichkeiten zu verpassen. Wir freuen uns auf deinen Besuch.

Folge uns

Kontaktinfo

Du hast Fragen?

Ruf uns doch einfach an

Mi - Fr: 08:00 - 17:00 Uhr

Gern kannst du auch jederzeit eine Whatsapp an uns schicken:
0174 9496734

Oder schicke eine E-Mail an:
info@davidcray.de