So plant ihr euren großen Tag effektiv und stressfrei!

Egal, ob große Trauung oder kleine Zeremonie im Standesamt: Die Planung einer Hochzeit ist mit viel Arbeit verbunden. Fangt so früh wie möglich an, ideal sind mindestens sechs bis zwölf Monate vor der Hochzeit. Damit ihr an alles denkt, gibt es hier die große Checkliste für die Hochzeit.

  • 12 - 9 Monate vor dem Hochzeitstermin


    Bevor ihr so richtig in die Details eurer Hochzeitsplanung einsteigt, müsst ihr die Rahmenbedingungen klären: Welche Art von Hochzeit soll es werden, wie viele Gäste sollen ungefähr kommen, wo möchtet ihr heiraten.

  • Wie möchtet ihr heiraten?
    Standesamtlich, kirchlich oder beides? Oder tendiert ihr eher zu einer Hochzeit mit einem freien Theologen?
  • Hochzeitstermin festlegen
    Beachtet Feiertage, Urlaubszeit, örtliche Feste und große Sportereignisse (z.B. Endspiel bei einer Fußball-WM).
  • Hochzeitsfotografen buchen
    Innig, natĂŒrlich und echt – das sollen meine Bilder sein! Als Hochzeitsfotograf & Videograf bin ich deutschlandweit unterwegs und wĂŒrde mich auf euch freuen. www.davidcray.de
  • Terminanfrage beim Standesamt und Kirche
    Achtet auch auf die ZimmergrĂ¶ĂŸe des Standesamts und die GĂ€steanzahl
  • Rahmen der Hochzeit festlegen!
    GrĂ¶ĂŸe und Art - traditionell oder außergewöhnlich? Eine erste GĂ€steliste hilft euch bei der Budgetplanung und der Wahl der Hochzeitslocation.
  • Budget beraten
    Erstellt bestenfalls einen ĂŒbersichtlichen Kostenplan um eure Ausgaben besser zu kontrollieren.
  • Beratung einholen
    Falls ihr einen Hochzeitsplaner oder Zeremonienmeister möchtet, solltet ihr diesen frĂŒhzeitig informieren.
  • Passende Location suchen
    Sucht euch eine passende Location fĂŒr eure Hochzeit. Beliebte SĂ€le, Restaurants oder Hotels sind hĂ€ufig frĂŒhzeitig ausgebucht!
  • Musik buchen
    Kirchenmusik, Hochzeitsband bzw. Hochzeits-DJ und eventuelle Showacts fĂŒr die Hochzeit buchen.
  • Hochzeitsreise planen!
    Zu diesem Zeitpunkt könnt ihr meist noch FrĂŒhbucher-Aktionen ausnutzen.
  • Termin- und Planungsordner fĂŒr eure Hochzeit anlegen
    Er hilft euch die Übersicht zu behalten, alle wichtigen Unterlagen und Dokumente können so leicht abgeheftet werden.
  • Besucht Hochzeitsmessen
    Hier erfahrt ihr die neuesten Trends, sammelt Ideen und gewinnt ein paar EindrĂŒcke.
  • 9 - 6 Monate vor dem Hochzeitstermin


    Ein halbes Jahr vor der Hochzeit könnt ihr mit den Details anfangen und Dinge wie Fotograf, Catering und Blumen abstimmen. Ganz wichtig: Ihr solltet euch spätestens jetzt nach einem Brautkleid umsehen.

  • Erstellt eure endgĂŒltige GĂ€steliste
    Damit ihr bei den Einladungskarten auch wirklich an alle wichtigen Personen denkt, solltet ihr natĂŒrlich gemeinsam eine ĂŒbersichtliche GĂ€steliste fĂŒr die Hochzeit erstellen.
  • Trauzeugen bestimmen
    Standesamtlich sind Trauzeugen keine Pflicht mehr, doch sie helfen sehr oft bei der Organisation der Hochzeit und können euch einiges an Arbeit abnehmen.
  • Erstes GesprĂ€ch mit dem Standesbeamten und dem Kirchenvertreter
    Besorgt und sammelt fehlende Dokumente die fĂŒr den Termin wichtig sind.
  • Plant den Ablauf der kirchlichen Trauung
    Welcher Trauspruch, welche Texte und Lieder sollen euch durch den schönsten Tag im Leben begleiten?
  • Hochzeitsauto mieten
    Umliegende AutohĂ€user helfen euch gern weiter. Bestimmt auch einen Fahrer, sonst steht ihr ohne da 😉
  • Über den Druck von Einladungskarten informieren
    Entweder nehmt ihr Kontakt mit einer Online-Druckerei auf oder lasst euch von einem Profi beraten. Ich empfehle gern die Werbeagentur www.winterbergpromotion.de. Sie ist günstig, zuverlässig und besitzt Stil.
  • Hochzeitstanz ĂŒben
    UngeĂŒbte TĂ€nzer können Tanzunterricht nehmen, manchmal gibt es spezielle Hochzeitstanzkurse.
  • Brautkleid raussuchen
    Die Braut sollte sich auf die Suche nach dem Brautkleid und den dazugehörigen Accessoires begeben. Oft findet man nicht auf Anhieb das passende. Außerdem brauchen Änderungen auch etwas Zeit.
  • 6 - 3 Monate vor dem Hochzeitstermin


    So langsam rückt der große Tag näher! Die Rahmenbedingungen sind mittlerweile geklärt und auf der Checkliste für die Hochzeit abgehakt. Jetzt geht es allmählich an die Feinheiten wie Traugespräch, Menüplanung und das Verschicken der Einladungskarten.

  • Trauringe und Hochzeitsschmuck raussuchen
  • Ausstattung fĂŒr den BrĂ€utigam raussuchen
    PreisgĂŒnstige AnzĂŒge fangen schon ab 100,-€ an, können aber bis zu 1500,-€ und mehr kosten. Mit einer Komplettausstattung fĂŒr 500,-€ macht man nichts falsch.
  • Aufgebot beim Standesamt und ggf. im Pfarramt melden
  • Entscheidung ĂŒber den Blumenschmuck treffen
  • Hochzeitstorte bestellen
  • HochzeitsmenĂŒ abstimmen
  • Tischdekoration mit Location abstimmen
  • Einladungskarten versenden
  • Sonderurlaub beim Arbeitgeber beantragen
  • Geschenketisch erstellen
    Eine Geschenke-Wunschliste erstellt ihr bestenfalls online. Nehmt euch viel Zeit dafĂŒr und informiert alle GĂ€ste darĂŒber. (z. B. http://www.flitterbook.de)
  • 3 - 1 Monat(e) vor dem Hochzeitstermin


    Die heiße Phase eurer Hochzeit beginnt. Habt ihr bislang noch keinen Frisör eures Vertrauens für Make-up und Haare, wird es allerhöchste Zeit.

  • Termin beim Frisör
    Die Braut sollte einen Termin beim Frisör und bei der Kosmetikerin vereinbaren. Die Brautfrisur und das Braut-Make-Up sollten ausprobiert werden.
  • RĂŒcklauf der Einladungskarten prĂŒfen und Tischplan erstellen
  • UnterkĂŒnfte fĂŒr auswĂ€rtige GĂ€ste buchen
  • Kirchenhefte fĂŒr die Trauzeremonie drucken
  • Ablaufplan fĂŒr den Hochzeitstag festlegen
    Erstellt einen Ablaufplan fĂŒr den Hochzeitstag und teilt diesen mit wichtigen GĂ€sten, den Trauzeugen, Fotograf und dem Restaurant mit.
  • Polterabend
    Organisiert den Polterabend bzw. fragt bei den Trauzeugen wegen eines Junggesellenabschiedes oder eines Junggesellinnenabschiedes nach.
  • Letzte Abstimmung
    Jetzt wird nochmal alles geprĂŒft und die letzten Anpassungen bezĂŒglich Hochzeitslokation, GĂ€steunterbringung, GĂ€stetransport etc. vorgenommen.
  • Trauringe abholen
  • 2 - 1 Woche(e) vor dem Hochzeitstermin


    Nur noch zwei Wochen bis zur Hochzeit! Allmählich wird die Zeit knapp. Falls ihr direkt nach der Hochzeit in die Flitterwochen fahrt, solltet ihr euch schon mal überlegen, was ihr mitnehmen wollt und alles Fehlende besorgen.

  • Brautschuhe und BrĂ€utigamschuhe einlaufen
  • Flitterwochen vorbereiten
    Hochzeitsreise bzgl. Sonnencreme, PĂ€sse, Koffer, ReiserĂŒcktrittsversicherung, auslĂ€ndische WĂ€hrung etc. abschließend vorbereiten.
  • Friseurbesuch fĂŒr den BrĂ€utigam
  • Sonnen-, Nagelstudio und Kosmetiktermin fĂŒr die Braut.
  • Notfalltasche fĂŒr den Hochzeitstag befĂŒllen:
    Zum Beispiel Make-up, NĂ€hzeug, BĂŒrste, Schmerztabletten, TaschentĂŒcher usw.
  • Polterabend, Junggesellen- bzw. Junggesellinnenabschied
  • RĂŒcksprache mit Fotograf, Konditor, Frisör, Floristen, Musiker, etc. halten
  • ManikĂŒretermin kurz vor der Hochzeit organisieren
  • Ein Tag vor der Hochzeit


    Einen Tag vor dem Event solltet ihr die Checkliste für die Hochzeit abgearbeitet haben. Nutzt den Tag lieber, um in Vorfreude zu schwelgen und zu entspannen. Legt abends alles für den großen Tag bereit.

  • Hochzeitskleidung noch einmal prĂŒfen und fĂŒr den großen Tag bereitlegen.
  • Ringe und Papiere bereitlegen
  • TĂ€schchen mit Ersatzstrumpfhose, Puder, Kleingeld und TaschentĂŒchern vorbereiten
  • Gemeinsam noch mal den Tagesablauf besprechen
  • Tage nach der Hochzeit


    Geschafft! Ihr seid Mann und Frau, die Hochzeit ist seit ein paar Tagen vorbei, doch es wartet trotzdem noch ein bisschen Arbeit auf euch. Damit ihr an alles denkt, gibt es auch eine Checkliste für all die Dinge, die nach der Hochzeit erledigt werden müssen:

  • Flitterwochen genießen
    Fahrt in die wohlverdienten Flitterwochen und lasst es euch so richtig gut gehen.
  • Rechnungen begleichen
  • Fotos anschauen
    Sucht euch die schönsten Hochzeitsfotos aus und lasst euch ein einmaliges Hochzeitsalbum erstellen.
  • Danksagungskarten entwerfen und verschicken
  • NamensĂ€nderung
    Bei einer NamensĂ€nderung solltet ihr die zustĂ€ndigen Stellen informieren und Dokumente umschreiben lassen. Nicht vergessen sollte man auch das TĂŒrschild und den Briefkasten, den Telefonbucheintrag, Visitenkarten, VersandhĂ€user usw.
  • In den Erinnerungen schwelgen....
PDF

Große Checkliste zur Hochzeitsplanung und Hochzeitsvorbereitung

Download